Stadtsportverband Lünen 1950 e.V.

Stadt Lünen Vortrag "Glückspiele im Jugendalter "

E-Mail Drucken

Stadt Lünen Vortrag "Glückspiele im Jugendalter " am Dienstag 25. November, 14:00 - 16:30 im Lükaz

Sehr geehrte Damen und Herren,
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

am Dienstag, 25. November referiert Dr. Tobias Hayer, Uni Bremen von 14:00 - 16:30 im Lükaz, Kurt-Schumacherstr. 42 über

"Glückspiele im Jugendalter - Anreize und Gefahren"

Sportwetten, Online-Casinos sind Glücksspiele, die bei Minderjährigen und jungen Erwachsenen immer beliebter werden. Glücksspiele sind Teil jugendlicher Lebenswelt geworden.

Der Vortrag von Herrn Dr. Hayer richtet sich an Pädagoginnen und Pädagogen (Schule, Jugendhilfe und Jugendpflege); Beraterinnen und Berater (Örtliche Beratungseinrichtungen); Trainerinnen und Trainer (Vereine, Kirchen und Verbände)

mit folgenden Fragestellungen:

  • Wie erkenne ich glücksspielkonsumierende Jugendliche/Minderjährige?
  • Was fasziniert und welche Gefahren bestehen für Heranwachsenende?
  • Erkennungsbild eines problematischen Spielverhaltens
  • Grundlagen des Krankheitsbildes "Glückspielsucht"
  • Mannigfaltige Spielanreize des deutschen Glücksspielmarktes
  • Denfinition von Risikogruppen
  • Mögliche Präventionsmaßnahmen in den verschiedenen Handlungsfeldern

Platzreservierung:
Tel.: 02306 104-1074

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Veranstalter:
Ordnungsrechtlicher und präventiver Jugendschutz der Stadt Lünen

Infos zum Referenten:
Dr. Tobias Hayer, http://www.tobha.de/

Mit freundlichen Grüßen
Ellen Pilzecker
Jugendschutzfachkraft

Stadt Lünen
2.1 Kinder- und Jugendschutz
Willy-Brandt-Platz 1
44532 Lünen
10. Etage/Zimmer 1001
Tel.: 02306 104-1704
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.luenen.de/jugendschutz

 

Der Sportverein als gesundheitsfördernder Lebensort

E-Mail Drucken

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Namen des KreisSportBundes Unna möchte ich Sie bzw. Ihre jew. VereinsansprechpartnerInnen nach Unna einladen.


Am Mittwoch, 19. November 2014 möchten wir in Kooperation mit dem LandesSportBund NRW um

18 Uhr im Gesundheitsamt (1. Etage, Raum 124) Platanenallee 16 in 59425 Unna ein zukunftweisendes Thema präsentieren:

„Der Sportverein als gesundheitsfördernder Lebensort“ (Details s. Anlage)

Bitte melden Sie sich u./o. Ihre interessierten Vereinsvertretungen zu der ca. dreistündigen Veranstaltung (inkl. kleinem Imbiss)

mit dem Anmeldebogen aus der Anlage an.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Kanand
Ressortleiter Bildung, Freizeit & Reisen

KreisSportBund Unna e.V.
Friedrich-Ebert-Str. 65
59425 Unna
Tel.: 02303 | 2512012

Fax: 02303 | 238850
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.ksb-unna.de

 

Vereinswettbewerb des LSB NRW: Das kreativste Mannschaftsfoto in NRW

E-Mail Drucken

Liebe Freunde des Sports,
sehr geehrte Damen und Herren,

diesen Herbst starten wir in Zusammenarbeit mit DB Regio NRW eine besondere Aktion für Ihre Sportvereine: Wir suchen das kreativste Mannschaftsfoto in NRW! Die zehn Gewinnerfotos werden mit je 1.000 Euro für die Mannschaftskasse prämiert. Gemeinsam wollen wir mit DB Regio NRW darauf aufmerksam machen, dass die Bahn eine gute Alternative für Fahrten zum Training und Wettkampf sein kann.

Teilnehmen können Mannschaften aller Sportarten sowie Sportgruppen, indem sie ein kreatives Bild zum Thema Bahn knipsen und dieses anschließend bis zum 30. Oktober 2014 auf www.mannschaftsfoto-nrw.de hochladen. Das Bild kann beispielsweise die Mannschaft in der Bahn oder zusammen auf dem Bahnsteig zeigen, aber auch Einsendungen wie die Modelleisenbahn auf dem Sportplatz oder das aus Sportgeräten nachgebaute Deutsche Bahn-Logo sind willkommen. Als Mannschaft zählen übrigens schon zwei Leute. Selbst wenn nur ein Teil des Teams mitmacht, kann trotzdem ein Foto hochgeladen werden.

Bis zum 2. Dezember 2014 kann dann auf der Internetseite für die Fotos abgestimmt werden. Dabei sind die Teams aufgerufen, möglichst viele Fans und Freunde über die sozialen Netzwerke zu mobilisieren. Denn die zehn Fotos mit den meisten Klicks bekommen jeweils 1.000 Euro für die Mannschaftskasse. Außerdem werden aus den zehn Gewinnerteams noch einmal die drei Kreativsten ausgewählt, die live bei den diesjährigen FELIX-Awards am 12. Dezember in der Dortmunder Westfalenhalle dabei sein können.

Wir würden Sie daher bitten, diese Informationen und den Flyer an Ihre Sportvereine weiterzuleiten, damit diese wiederum aktiv auf ihre Trainer, Übungsleiter und Mannschaften zugehen können und unsere gemeinsame Aktion ein voller Erfolg wird.
Des Weiteren würden wir uns freuen, wenn Sie zur Unterstützung unserer Aktion das angehängte Banner auf Ihrer Webseite integrieren und, falls vorhanden, den Link (www.mannschaftsfoto-nrw.de) über Ihre Facebook-Seite oder andere Netzwerke teilen könnten.

Details und weitere Informationen zu der Aktion erhalten Sie auf www.mannschaftsfoto-nrw.de. Bei Fragen wenden Sie sich bitte per Email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Mit sportlichen Grüßen,
Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V.

P.S. Diese Informationen finden Sie auch auf der Facebook Seite des KSB Unna unter: https://www.facebook.com/ksb.unna

 

Hilfe für unwettergeschädigte Vereine

E-Mail Drucken


Das Unwetter zu Pfingsten 2014 hat in einigen Regionen in NRW schwere Schäden hinterlassen. Davon sind unter Umständen auch Sportvereine aus dem Kreis Unna betroffen.

Der Landessportbund NRW will diesen Vereinen mit der Einrichtung eines Sonderfonds helfen, aus dem entsprechende Zuschüsse gezahlt werden können. Voraussetzung dafür ist eine Bestandsaufnahme der Schäden. Außerdem ist es wichtig, eventuelle Ansprüche an den von der Landesregierung aufgelegten Hilfsfonds zu wahren.


Aus diesem Grund bittet der KreisSportBund Unna e.V. heute um zwei Dinge:

1. Schadensmeldung an die Kommune! Nach Kenntnisstand des Landessportbundes NRW ist noch nicht entschieden, für welche Schäden das Land Hilfeleistungen leisten wird. Dies soll erst nach einer Schadensaufnahme bei den Kommunen erfolgen, die derzeit noch läuft.

2. Schadensmeldung an den KreisSportBund Unna e.V. ! Bis zum 14. September 2014 sammelt der KreisSportBund Unna e.V. die Meldungen der Sportvereine aus dem Kreis Unna. Folgende Unterlagen müssen eingereicht werden: Kurze Beschreibung des Schadens (ggfs Fotos), Summe des Schadens (Kostenvoranschläge oder Rechnungen), Bescheinigung über Versicherungsleistungen! Am 23. Oktober 2014 wird das Präsidium des Landessportbundes über eine unbürokratische Unterstützung der Sportvereine entscheiden.

Meldung an den KreisSportBund Unna e.V., Friedrich-Ebert-Str. 65, 59425 Unna. Telefon: Matthias Hartmann 02303-2512011.


 

Die Sportjugend Lünen trauert um Detlef Zubeil

E-Mail Drucken

Die Sportjugend Lünen trauert um Detlef Zubeil               


Nach einem langem und schweren Kampf gegen seine Erkrankung ist der 2. Vorsitzende der Sportjugend Lünen am Freitagmorgen, den 3.Oktober im Alter von 65 Jahren verstorben.

Detlef Zubeil ist der Lüner Sportscene bestens bekannt, seit über 30 Jahren galt seine große „Liebe“ dem Fußball, und als Lüner dem Lüner SV. Dort begann seine Funktionärsarbeit als Betreuer der ersten Mannschaft, und wurde schon kurz darauf Geschäftsführer im Jugendbereich des LSV; später übernahm er das Amt des Jugendleiters. Ab 2008 wechselte er in den Vorstand des LSV Fußball und übernahm bis zu seinem Rücktritt 2013 das Amt des Schatzmeisters.


Am 16. März 2001 wählte die Sportjugend Lünen Detlef Zubeil einstimmig zum Kassenwart, dieses Amt hatte er bis 2011 hervorragend ausgeführt. In dieser Zeit wurden viele Jugendbegegnungen mit Saalford und Panevežys, das große internationale Zeltlager 2006 am Cappenberger See und auch die Skifreizeiten der Sportjugend finanziell von Detlef Zubeil begleitet. Aber er war nicht nur der Herrscher über die Finanzen, er nahm auch an allen Veranstaltungen der Sportjugend aktiv teil. Trotzdem er schon seit einiger Zeit auf den Rollstuhl angewiesen war, ließ er es sich nicht nehmen jeden Tag des Zeltlagers von morgens bis abends für die jugendlichen Gäste anwesend zu sein.


Im Jahr 2011 wurde Detlef Zubeil zum 2. Vorsitzenden der Sportjugend gewählt, dieses  Amt hatte er bis zu seinem Tod inne, er war auch stellvertretendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Lünen; im Stadtjugendring führte er ebenfalls einige Jahr die Kassengeschäfte.


Auch in diesen Jahren brachte Detlef Zubeil sich aktiv in die Arbeit der Sportjugend ein. Er bereitete weiterhin die Jugendbegegnungen vor, und war auch immer an der Vorbereitung und Durchführung der Meisterehrung des Stadtsportverbandes beteiligt. Trotz seines Handicaps begleitete er immer wieder die offiziellen Jugendbegegnungen nach Bartin und auch Panevežys, aber auch hier in Lünen.


Die Sportjugend Lünen aber auch der Lüner Sport verliert mit Detlef Zubeil einen anerkannten und sympathischen Sportfunktionär, der erst im Jahre 2013 für seine Leistung für den Sport mit der goldenen Ehrennadel des Stadtsportverbandes ausgezeichnet wurde.


Die Trauerfeier findet am 24.Oktober um 12:00 Uhr in der Herz-Jesu Kirche zu Lünen, Lange Straße, statt, anschließend erfolgt die Beisetzung auf dem Friedhof an der Horstmarer Straße.

 

Informationen zum Rahmenvertrag des Deutschen Olympischen Sportbundes mit der GEMA

E-Mail Drucken

Sport und Gema

Sportliche oder gesellige Veranstaltungen sind in den meisten Fällen ohne Musik nicht denkbar. Die Musik gestaltet und untermalt, sie gibt vielen Angeboten der Sportvereine im Kreis Unna erst den rechten Rahmen.

Aber nicht alle machen sich darüber Gedanken, wie diese Musik bezahlt wird! Es ist dabei nämlich nicht an die Honorierung der Musikkapellen oder den Kauf von CD´s gedacht, gemeint ist vielmehr die schöpferische Arbeit der Komponisten und Textdichter.

Wenn ein Schreiner einen Tisch liefert, dann handelt es sich dabei um einen einmaligen Vorgang, bei dem mit der Zahlung das Material und die handwerkliche Arbeit abgegolten sind.
Anders ist das bei den Komponisten oder Textdichtern, Ihre Werke können immer wieder und in vielen Formen aufgeführt und vervielfältigt werden.
Jeder sollte daher Verständnis dafür haben, dass die Musikschaffenden für die Verwendung ihres geistigen Eigentums auch ein Recht auf Bezahlung haben.
Für den Schreiner ist es eine einfache Sache, den Verkauf eines jeden Tisches selbst abzuwickeln. Für die Musikschaffenden ist dies jedoch bei der Fülle der Kompositionen und Verwertungsarten unmöglich.

Um die Rechte der Urheber zu wahren, wurde bereits 1933 die GEMA gegründet. Sie vertritt etwa 3.300 Komponisten, Textdichter und Musikverleger in Deutschland. Hinzu kommen etwa 6.400 Komponisten, Textdichter und Verleger mit stark eingeschränkten Rechten, sowie 55.000 Personen, die zwar einen Berechtigungsvertrag mit der GEMA abgeschlossen haben, aber nicht die berufsständischen Voraussetzungen einer Mitgliedschaft erfüllen (sogenannte angeschlossene "Mitglieder" ohne vereinsrechtlichen Mitgliedsstatus). Zusätzlich hat sie noch weitere zwei Millionen Berechtigte im Ausland (Stand: 2010).

Konkret bedeutet der Begriff Wahrnehmung, dass Nutzer von bei der GEMA registrierten Werken, hauptsächlich Hersteller von (Bild-/)Tonträgern, Rundfunk- und Fernsehsender, Veranstalter von Live-Musik, Straßenfesten, Weihnachtsmärkten und Sportveranstaltungen mit Musik bei der GEMA die jeweils notwendigen Nutzungsrechte gegen eine Nutzungsgebühr erwerben müssen. Das dadurch eingenommene Geld wird dann von der GEMA nach Abzug einer Verwaltungsgebühr an die Berechtigten, also die Urheber und Verlage, ausgezahlt.

Zum 01. Januar 2014 hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) mit der Gema einen neuen Rahmenvertrag ausgehandelt, der zunächst bis zum Jahr 2018 seine Gültigkeit hat. Neben verschiedenen Vergünstigungen und Nachlässen ist in diesem Vertrag auch der Umgang mit dem immer umfangreicheren Kurssystem der Sportvereine geregelt. In Absatz 3, Ziffer m der Zusatzvereinbarung heißt es klipp und klar, dass Kurse im vereinsinternen Trainingsbereich, wenn ausschließlich Vereinsmitglieder teilnehmen und keine zusätzliche Kursgebühr erhoben wird über den Rahmenvertrag des DOSB abgegolten sind. Es heißt aber auch deutlich, dass für Kurse, an denen Personen teilnehmen, die nur um den Kurs zu besuchen, eine Mitgliedschaft im Verein eingegangen sind (z.B. befristete Kurzmitgliedschaften bis zu 6 Monaten Dauer) eine Gemagebühr erhoben wird.

Der KreisSportBund Unna e.V. hat die Vereinbarung des DOSB als download auf seine Seite (www.ksb-unna.de) hinterlegt.

 
Weitere Beiträge...


Seite 1 von 2

Partner des SSV Lünen

Sparkasse Lünen

Bädergesellschaft Lünen

Stadtwerke Lünen

 Stadt Lünen

Besucher

Heute13
Woche108
Monat817
Gesamt 50843

Seit dem 07.10.2009